Skip to content

Radeln für das Gesundheitswesem

Die Medizinbranche in Bewegung.

In den vergangenen Jahren haben Innovationen bei den elektrischen Lastenfahrrädern für eine andere Sichtweise auf die Logistik der Zukunft gesorgt. Eine Sichtweise, die anscheinend auch für das Gesundheitswesen von großer Bedeutung ist. In den letzten Jahren haben sich Lastenfahrräder bei Gesundheits- und Pflegediensten bereits bestens bewährt. Wir stellen Ihnen nachfolgend einige interessante Einsatzmöglichkeiten vor.

Das elektrische Lastenfahrrad ist deshalb eine echte Alternative.

Lisette Bruijnis | OLVG Krankenhaus
General Practioner doctor standing at his Urban Arrow Cargo bike.
Sportliche impfärzte

Die Flexibilität eines elektrischen Lastenfahrrads erwies sich für manche, die im Gesundheitswesen tätig sind, als Inspirationsquelle. Beispielsweise machen Impfärzte mit Urban Arrow Cargos, die mit Kühlboxen ausgerüstet wurden, in Amsterdam und Rotterdam ihre Runden. Die Impfärzte der Firma Thuisvaccinatie.nl fahren auf den Rädern durch die Stadt, um Reisewillige vor Antritt der Reise zu Hause oder am Arbeitsplatz zu impfen. Die zu Impfenden müssen also nicht mehr einen halben Arbeitstag opfern. Die sportlichen Impfärzte kommen zum vorher vereinbarten Termin und sogar abends oder am Wochenende vorbei.

Das physiotherapie-fahrrad

Ein anderes Vorzeigemodell, bei dem das elektrische Lastenfahrrad eine Hauptrolle spielt, ist das Physiotherapie-Fahrrad in Deventer (Niederlande). Bart ist Physiotherapeut, der davon überzeugt ist, dass sich in den eigenen vier Wänden ein besseres Behandlungsergebnis erzielen lässt als in der Physiopraxis. Deshalb fährt er zu seinen Patienten, und zwar zu ihnen nach Hause, an den Arbeitsplatz, in die Schule oder wo immer sie sich gerade aufhalten. Seine Behandlung passt er der Umgebung und den Wünschen seiner jeweiligen Patienten an.

Für diesen Physiotherapeuten ist es wichtig, sein Wissen und Können anzuwenden und dabei Arbeit und sportliche Bewegung miteinander zu kombinieren. Schon seit langem wollte er seinen Patienten in dieser Hinsicht im wortwörtlichen Sinne entgegenkommen, doch das funktionierte aus logistischen Gründen bisher nicht. Bis … ja, bis er immer häufiger elektrische Lastenfahrräder an sich vorbeifahren sah. Diese Begegnungen brachten ihn auf die Idee des Physiotherapie-Fahrrads. Heute ist Bart äußerst flexibel und bewegt sich in der Stadt schnell von Patiententermin zu Patiententermin. Er ist nicht der einzige Physiotherapeut in den Niederlanden, der seine Praxis gegen ein Urban Arrow eingetauscht hat. Auch Remco Idema von eFysio in Den Haag fährt seit 2016 mit seinem e-Cargobike zu seinen Patienten.

Häusliche chemotherapie

2019 startete das Amsterdamer Krankenhaus OLVG ein besonderes Pilotprojekt mit Onkologiepflegekräften. Diese machten Hausbesuche per Lastenfahrrad, um ihren Patienten eine Krebstherapie in der vertrauten häuslichen Umgebung anzubieten. Das Pilotprojekt war erfolgreich. Inzwischen wurden 900 Patienten zu Hause behandelt. Patienten, die eine Chemo in der eigenen Wohnung erhalten, empfinden die Behandlung als weniger belastend. Auch mit Blick auf die Pflegekräfte untersuchte das OLVG während des Pilotprojekts, wie die häusliche Behandlung möglichst schnell und bequem durchzuführen sei.

„Mit dem Auto durch Amsterdam zu fahren, ist alles andere als ideal. Das elektrische Lastenfahrrad ist deshalb eine echte Alternative. Es gibt keine Parkplatzprobleme und mit einem Spezialrucksack für die Medikamente gelangt man anschließend mühelos zur Wohnung des Patienten, auch wenn diese im dritten Stock liegt“, sagt die Onkologieschwester Lisette Bruijnis. Der „Chemodienst per Lastenfahrrad” war nicht nur effektiv mit Blick auf die Patienten, sondern verbesserte zudem das Arbeitsklima für das medizinische Personal. Aus diesem Grund prüft das OLVG gerade, ob noch mehr Hausbesuche angeboten werden können.

OLVG Urban Arrow Cargo bike in Amsterdam street

Mit dem Auto durch Amsterdam zu fahren, ist alles andere als ideal.

Lisette Bruijnis | OLVG Krankenhaus

Radfahren – die zukunft der pflegedienste

Durch Paris fahren sogenannte Emergency Bikes, damit Ärzte trotz des hohen Verkehrsaufkommens in kürzester Zeit Patienten und Notfallopfer erreichen können.

Auch Hausärzte sind sich der Vorteile dieser Mobilitätsform bewusst. Beispielsweise fährt der Hausarzt Joep Terhaar von Biking Doctors auf seinem Urban Arrow Craft durch die Den Haager Innenstadt. Mit dem Fahrrad von Patient zu Patient radelnd bietet er seine maßgeschneiderten Behandlungen an. Er empfängt die Patienten nicht in seiner Praxis, sondern macht Hausbesuche. Der Arzttermin wird zuvor digital vereinbart, also nicht bei der Sprechstundenhilfe. „Hausbesuche haben zusätzliche Vorteile. Den Eindruck, den ich mir von der häuslichen Umgebung der Patienten mache, liefert mir wertvolle Hinweise, die ich während der Behandlung berücksichtige.“

Als Joep plante, eine Praxis zu eröffnen, schaute er sich zuvor mit kritischem Blick an, wie der durchschnittliche Hausarzt seine Praxis führt, um zu lernen, wie er dies selbst besser und effizienter machen könnte. „Anstatt des Autos das Lastenfahrrad zu nehmen, war für mich eine logische Entscheidung. Ich bin Arzt und Radfahrer. Körperliche Bewegung ist mir sehr wichtig. Und das Urban Arrow Craft ist zudem ein Blickfänger. Die Entscheidung fiel mir also sehr leicht.“ Und dass er seine Arztutensilien während eines Hausbesuchs unbesorgt in der verschließbaren Fahrradbox lassen kann, ist außerdem sehr bequem.

Ich bin Arzt und Radfahrer. Körperliche Bewegung ist mir sehr wichtig.

Joep Terhaar | Hausarzt

Gesundheidsservice ohne abgase

HartingBank liefert und vermietet Pflegezubehör und Reha-Hilfsmittel an Pflegeeinrichtungen. Mit Filialen im ganzen Land verfügt das Unternehmen über ein weitverzweigtes Logistiknetzwerk. Viele Pflegedienste sind auf den Service der HartingBank angewiesen. Daher ist es entscheidend, schnell und problemlos liefern zu können. Außerdem ist man bei HartingBank als Medux-Tochter der Meinung, dass man als soziales Unternehmen auch andere Aufgaben erfüllen müsse. Deshalb möchte man bis 2030 klimaneutral arbeiten. Um dieses selbst gesteckte Ziel zu realisieren, schaffte die HartingBank einen vollelektrischen Fuhrpark an einschließlich zweier elektrischer Lastenfahrräder. Mit diesen e-Cargobikes liefert das Unternehmen in der Amsterdamer und Groninger Innenstadt Bestellungen aus und bietet zusätzliche Dienstleistungen an.

Urban Arrow und die Gesundheidsbranche

Urban Arrow fordert Gesundheits- und Pflegedienste ausdrücklich dazu auf, aktiv über nachhaltige Logistikkonzepte nachzudenken. „Anfang dieses Jahres bezogen wir unseren neuen Firmensitz in Amsterdam. Dies versetze uns in die Lage, die Endfertigung unserer e-Cargobikes im eigenen Hause durchzuführen. Damit ist es uns nun möglich, Kundensonderwünsche zu erfüllen und elektrische Lastenfahrräder an die geltenden Vorschriften für medizinische Transporte anzupassen“, erläutert der B2B-Direktor Frank Oudegeest.

Diese Branche ist für uns deshalb so interessant, weil die Logistik der Gesundheits- und Pflegedienste komplex und vielschichtig ist. Denn Logistik ist eng mit allen anderen betrieblichen Arbeitsabläufen verbunden. Urban Arrow entwickelt für alle Betriebsebenen die passende Lösung. Die Flexibilität von e-Cargobikes im innerstädtischen Verkehr verkürzt die Reaktionszeit und verringert die Zeitverluste. So kann ein Arzt schneller vor Ort sein oder können Apotheken mehr Patienten in der gleichen Zeit mit Medikamenten versorgen. Es ist sogar möglich, unsere Lastenräder mit Kühlsystemen auszurüsten, damit empfindliche Arzneimittel und Impfstoffe sicher transportiert werden können.

Urban Arrow wird des Öftern gebeten mitzudenken, wenn es um Transportlösungen per Lastenfahrrad im Gesundheits- und Pflegebereich geht. Innovation, Forschung und Entwicklung sind feste Bestandteile der Urban-Arrow-DNA. Diese setzen wir gerne ein, um Gesundheits- und Pflegedienste bei der Entwicklung nachhaltiger Transportkonzepte zu unterstützen.

Did this article inspire and are you working in healthcare or the medical industry? Reach out to us and we are happy to think along with your situation.

Wähle dein Land

Europe
North America

Wähle deine Sprache