Skip to content

Urban Arrow x VDL


Urban Arrow und VDL Lasindustrie (Schweißtechnik): niederländische Vorreiter der globalen Fahrradindustrie

Unsere Fahrräder bestehen aus ungefähr 250 Einzelteilen. Jedes einzelne wurde mit großer Sorgfalt und mit Blick auf die Qualität und Funktionalität und für Details entworfen bzw. ausgewählt. Um alle Bauteile zu einem perfekten Lastenfahrrad zusammenzufügen, arbeiten wir mit unseren Zulieferern und Produktionspartnern eng zusammen. Zwei dieser zuverlässigen Partner sind VDL Lasindustrie und VDL Steelweld.

VDL möchte für Urban Arrow ein wertvoller Partner sein. Wir beschäftigen 15.000 Mitarbeiter, die über ein riesiges Wissenspotenzial verfügen.

Sander van Herpt
Ein niederländisches familienunternehmen

Die VDL-Gruppe ist ein niederländisches Industrieagglomerat in Familienbesitz, das 105 Einzelbetriebe umfasst, die sich auf vier Geschäftsfelder verteilen: Endprodukte, Busse, Autoendmontage und Zulieferung. VDL Lasindustrie ist Teil des Geschäftsbereichs Zulieferung und hoch kompetent im Bereich Robotschweißen von Stahl, Edelstahl und Aluminium. Fahren Sie mit einem Urban Arrow Cargo? Dann wurde Ihre Aluminiumbox und der Vorderrahmen von einem der VDL-Roboter in Eindhoven (Niederlande) zusammengeschweißt. 

Gemeinsam fahrradtechnisches neuland betreten

Als der erste Kontakt vor fünf Jahren zustande kam, war VDL noch nicht in der Fahrradindustrie tätig. „In der Fachzeitschrift Bike Europe las ich einen Artikel über die Rückansiedelung (reshoring) der Fahrradrahmenproduktion und erkannte die Chancen, die sich daraus für VDL ergeben könnten. Daraufhin machte ich mich schlau. Unsere Geschäftsleitung machte mich auf Urban Arrow aufmerksam und nach einem Gespräch mit Jorrit, Gerald und unserem Techniker, entschlossen wir uns zur Zusammenarbeit”, berichtet Sander van Herpt, der Leiter der Verkaufsabteilung von VDL Lasindustrie. Seinerzeit plante Urban Arrow zu expandieren. Wir waren ebenfalls auf der Suche nach Partnern mit Wachstumschancen. VDL war bereit, mit neuen Partnern gemeinsam weiterzuwachsen und fahrradtechnisches Neuland zu betreten, einem wachsenden Markt mit großen Stückzahlen.

Robotisierter Prozess

Seitdem investieren wir gemeinsam in die Zukunft, um sowohl bei der Funktionalität als auch beim Design nur das Beste vom Besten anbieten zu können. Ted Havermans, der Geschäftsführer der VDL Lasindustrie erläutert: „Die Innovation steckt im robotisierten Schweißverfahren. Wir verfeinern laufend die Ansteuerung unserer Anlagen. Heute stellen wir die Schweißparameter digital ein, sodass fast jede Schweißnaht perfekt ist. Wir können die Steuerungskurven auf die hunderttausendste Sekunde genau festlegen: Wieviel Aluminium oder Stahl benötigen wir? Wieviel Strom? Welche Form soll der Schweißtropfen haben? Auf diese Weise lassen sich ästhetische Wünsche rasch auf eine hochfunktionale Konstruktion übertragen.“

Die Innovation steckt im robotisierten Schweißverfahren. Wir verfeinern laufend die Ansteuerung unserer Anlagen.

Ted Havermans

Versuch und Irrtum

„Das Besondere daran ist, dass wir wirklich an einem Strang ziehen. Wir verfügen im eigenen Hause über Techniker, jede Menge Fachwissen und die passenden Maschinen. Urban Arrow kümmert sich um die Machbarkeit und das Design. Die Zusammenarbeit unserer Techniker bei der ständigen Suche nach weiteren Verbesserungen funktioniert sehr gut“, erläutert Sander. 

Der Bau eines stählernen Lastesels

Ein gutes Beispiel für dieses Zusammenspiel ist die Entwicklung des Cargo-Vorderrahmens. Die Schweißnähte eines Lastenfahrrads müssen robust, sollen aber auch optisch ansprechend sein. Cargo-Lastenräder sind für den professionellen Einsatz bestimmt und müssen daher für entsprechend schwere Lasten konstruiert werden. Anfänglich ging der Vorderrahmen schnell zu Bruch, wegen der starken Belastungskräfte beim Fahren über Bordsteinkanten. Durch Versuch und Irrtum wurden die Schweißnähte optimiert. Zusammen mit VDL haben wir den Fahrradrahmen weiterentwickelt. Heute wissen die Schwerlastkuriere die Zuverlässigkeit des Lastesels mit dem Namen Urban Arrow Cargo sehr zu schätzen.

Montage

Im letzten Jahr liefen bei VDL rund 5.000 Tender- und Cargo-Vorderrahmen sowie 1.000 Cargo-Boxen aus Aluminium vom Band. Neben Schweißarbeiten werden bei VDL auch Montagearbeiten durchgeführt. Die Rahmen werden im charakteristischen UA-Weiß und UA-Schwarz pulverbeschichtet, die Boxen werden vollständig zusammengebaut und beides anschließend an den UA-Hauptsitz am Gyroscoopweg in Amsterdam geliefert. Dort findet die Endmontage der Lastenräder in Eigenregie statt, die mit einer Probefahrt endet. 

Lokale und nationale industrie

Für Urban Arrow hat die Kooperation mit einem anderen, in den Niederlanden ansässigen Unternehmen einen weiteren wichtigen Vorteil. „Da diese Arbeiten in den Niederlanden durchgeführt werden, sind wir flexibler. Und das ist ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt. Bei Bedarf treffen wir uns in Windeseile, um Probleme vor Ort zu lösen, und … wir sprechen dieselbe Sprache. Dies versetzt uns in die Lage, sogar noch am hinteren Ende der Produktionskette Änderungen vorzunehmen, und zwar sowohl bei der Fabrikation als auch bei der Endmontage. Mit anderen Worten, wir können bei Bedarf  Verbesserungsmaßnahmen im laufenden Produktionsprozess durchführen.” 

Drive Change

Urban Arrow und VDL treffen einander als Unternehmer. Dies ist ein schönes Beispiel dafür, wie lokale industrielle Zusammenarbeit den Fortschritt fördert. „VDL möchte für Urban Arrow ein wertvoller Partner sein. Wir beschäftigen 15.000 Mitarbeiter, die über ein riesiges Wissenspotenzial verfügen“, sagt Sander. Der VDL-Leitspruch lautet „Kraft durch Kooperation“ und genau diese Beschleunigungsleistung benötigen wir in den kommenden Jahren. Die gestiegene Nachfrage nach elektrischen Lastenfahrrädern für den Geschäftskundenmarkt (B2B) verspricht ein enormes Wachstum. „Wir sind darauf vorbereitet. Viele gemeinsame Erfolge mit Urban Arrow zu feiern, genau das wünschen wir uns hier im Süden der Niederlande. Und wer weiß, vielleicht feiern wir so manchen Erfolg auf einem Amsterdamer Grachtenboot“, bemerkt Sander zum Schluss mit einem Schmunzeln. 

Alles über VDL

Hier können Sie noch mehr über VDL und die Schweißbranche erfahren.

Wähle dein Land

Europe
North America

Wähle deine Sprache